Schriftgröße: A A A A

Schutzspenden - wieviel und warum?

Selbstverständlich verschenken wir im Tierheim keine Tiere, auch wenn dies anscheinend immer mal wieder von uns erwartet wird. Da fallen Sätze wie "Sie müssen doch froh sein, wenn wir ein Tier aus dem Tierheim nehmen" oder "Unglaublich - für ein ausgewachsenes Tier auch noch Geld zu nehmen, wo man doch an jeder Ecke eines geschenkt bekommt". Wir finden solche Erwartungen auch einfach unglaublich...

Wir suchen für jedes unserer Tiere ein best mögliches Zuhause und lehnen auch schon einmal die ein oder andere Vermittlung ab, da die Umstände oder andere Dinge einfach nicht passen.

Ein wichtiger Grund für die Schutzspende ist auch die Tatsache, dass sich Leute, wenn sie etwas bezahlen müssen, viel mehr Gedanken darüber machen, als wenn sie ein Tier geschenkt bekommen würden.

Der nächste wichtige Grund ist aber auch, dass wir die Kosten einfach nicht alleine bewältigt bekommen. Jeder, der schon einmal ein Tier in seiner Obhut hatte, weiß wie teuer Tierarztbesuche sind und hat absolutes Verständnis für eine Schutzspende. Alle unsere Tiere (je nach Tierart und Geschlecht) sind kastriert, gechippt, geimpft, entwurmt und enfloht. Die Schutzspende, die der neue Besitzer zahlen muss, ist also nur ein Bruchteil der von uns geleisteten Tierarzkosten. Die Kosten für Futter, Pflege und weitere tierärztliche Maßnahmen müssen sowieso wir übernehmen - wie Sie sehen, "verdienen" wir als Tierheim also rein gar nichts an diesen Schutzspenden...im Gegenteil, damit wird nur ein kleiner Teil unserer tatsächlichen Kosten abgedeckt.

Von den Kosten der Tiere, die eine Grunderkrankung haben, teures Spezialfutter brauchen, eine größere OP benötigen oder monate-, gar jahrelang im Tierheim untergebracht sind, wollen wir an dieser Stelle erst gar nicht anfangen...

Wir machen übrigens keinen Unterschied zwischen groß oder klein, alt oder jung, länger oder kürzer im Tierheim, reinrassig oder gemixt - jedes Tier ist für uns gleich viel wert! Ausnahmen bilden hier chronisch kranke oder sehr, sehr alte Tiere oder die Übernahme einer ganzen Tiergruppe (bei Kleintieren), in diesem Fall einigen wir uns mit den Interessenten persönlich.

Hier nun ein Überblick unserer Schutzspenden:

  • Hunde (komplett geimpft, gechippt, entwurmt und entfloht)     200 €

                                                                       zusätzlich kastriert                   300 €

  • Katzen (geimpft gegen Katzenschnupfen und -seuche und

                     Tollwut, gechippt, entwurmt, entfloht und kastriert)                     120 €

  • Kaninchen weiblich (geimpft gegen RHD + Myxo)                           40 €
  • Kaninchen männlich (geimpft gegen RHD + Myxo + kastriert)        60 €
  • Meerschweinchen weiblich                                                            30 €
  • Meerschweinchen männlich (kastriert)                                           50 €
  • Chinchilla weiblich                                                                          30 €
  • Chinchilla männlich (kastriert)                                                         50 €
  • Ratten, Degus, etc. weiblich                                                            10 €
  • Ratten, Degus, etc. männlich (kastriert)                                          20 €
  • Hamster, Mäuse, etc.                                                                       6 €
  • Wasserschildkröten                                                                         25 €
  • Landschildkröten                                                                             70€
  • Kanarienvögel                                                                                  7 €
  • Wellensittiche                                                                                  15 €
  • Nymphensittiche                                                                              25 €
  • Frettchen (gechippt, kastriert und geimpft gegen Tollwut)               85 €