Schriftgröße: A A A A

Privatvermittlungen

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir in dieser Rubrik ausschließlich Hunde aus privater Vermittlung vorstellen und somit keinerlei Auskünfte über diese Tiere geben können. Kontaktieren Sie bitte direkt den Besitzer bzw. die Pflegestelle.

******************************************************************** 

Hultaj

Geschlecht: Rüde 

Rasse: Mischling 

Geburtsjahr: ca. 2013-2014

Größe: 40 cm

Gewicht: 18-22 kg

Kastriert: vor Abgabe

Andere Hunde:ja

Katzen: noch nicht getestet

Kinder: nein

Handicap: etwas scheu

 

Hultaj ist ein ruhiger, etwas scheuer Rüde, der ganz selten bellt. Trotzdem ist er in seinem Rudel der Chef. Im Augenblick lernt er das laufen an der Leine, dieses benötigt noch etwas Übung, aber die Pfleger arbeiten daran. Hultaj ist ein Rüde der unbedingt doppelt gesichert sein muss, gerade am Anfang ! Sonst hat man ruck zuck nur noch das Halsband in der Hand und das wollen wir nicht. Wenn er erst einmal bei Ihnen angekommen ist, wird er schnell lernen und er wird auch seinen Alltag meistern. Stärken Sie sein Selbstvertrauen, er wird Sie dafür lieben.

Wenn Sie jetzt das Gefühl haben, Hultaj ist der richtige Hund für Sie, dann zögern Sie nicht !

Hultai ist in  79692 kleines Wiesental auf einer Pflegestelle

Infos unter:

Dobermann Nothilfe e.V.
Frau Jeanette Otto

jeanette1.otto@gmail.com

weitere Photos vonHultai sehen Sie hier: www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen/hultai/

Figel

Geschlecht: Rüde

Rasse: Mischling

Geburtsjahr: ca. 2014

Größe: ca. 40 cm

Kastriert: ja

Andere Hunde:  ja

Katzen: ja

Kinder: ja

Handicap: keins

 

 

Figel kommt wie unser Flesz auch aus wirklich katastrophalen Zuständen und lebt nun in unserem polnischen Partnertierheim. Auch er sucht Menschen, die ihm zeigen wie ein schönes Hundeleben sein sollte.

 

Trotz der Zustände aus denen er kommt, ist er ein lieber Kerl, der noch etwas schüchtern ist, aber die menschliche Zuneigung sucht. Figel geht auch schon gut an der Leine. Die Dinge die er noch lernen muss, wird er mit Sicherheit schnell verstehen. Er möchte seinen Menschen gefallen.

 Figel ist  in 79692 kleines Wiesental auf einer Pflegestelle

 

Weiter Informationen:

Dobermann Nothilfe e.V.
Frau Jeanette Otto

jeanette1.otto@gmail.com

Luna

Mein Name ist Luna,

Ich komme aus Spanien und wie man sieht bin ich eine waschechte Galgo Dame. Ich bin ca. 4 Jahre alt und habe nun das Glück gehabt schon mal auf eine Pflegestelle nach Deutschland zu kommen,nun suche ich aber meinen für immer Platz!!! Meine Pflegestelle sagt: Luna ist super lieb,mit allen Hunden verträglich,gehe super an der Leine,bin absolut kinderlieb(  sie lebt hier mit 3 Kindern und 2 Hunden zusammen) Sie ist stubenrein,dekoriert wenn sie alleine ist nicht um :-) und ist sehr verschmust. Luna hat keine Angst vor Menschen und Alltagsgeräuschen. Sie ist kastriert,geimpft,gechippt und auf alles Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Sie kommt vom Verein Far from Fear.ev Info Ps: 017684362679 strub66@gmail.com Oder: gertrudarmbruster@web.de Ich bin in Müllheim zu besuchen

_______________________________________________________________

Zuckersüße Wanda

Leider suchen wir für Wanda wieder ein neues zu Hause. Sie lebt momentan noch bei ihrer jetzigen Besitzerin, dort darf sie auch bis zur Vermittlung bleiben. Wandas Besitzern ist dieser Schritt nicht leicht gefallen. Am liebsten wäre allen Beteiligten, wenn mögliche Interessenten sich nach und nach um Wanda kümmern, damit sie nich von 0 auf 100 in ein neues Leben kommt. Lesen sie hier den Bericht von Wandas Frauchen:

Wanda lebt mittlerweile in Freiburg, und obwohl wir das alle fast für unmöglich gehalten haben, macht sie es ganz gut. Große LKWs, die hier vorbei fahren sind ihr verständlicherweise immer noch nicht ganz geheuer, aber wenn sie nicht gerade quitschend bremsen, kann man gut mir ihr an der Straße langlaufen. Was Wanda gar nicht mag sind Fahrräder und davon gibt es hier einfach zu viele, wenn die Situation allerdings überschaubar ist oder eine Wand in ihrer Nähe ist, setzt sie sich auf Kommando hin und wartet bis der Fahrradfahrer vorbei ist. Sobald weniger Reize sind - beispielsweise abends - geht Wanda schwanzwedelnd auf die Straße und flitzt glücklich durch den Park. 

Tagsüber gibt es in Freiburg einfach zu viele Reize, die sie nur schwer auf einmal verarbeiten kann. Deshalb suchen wir nun für Wanda ein ruhiges Zuhause, das nicht mitten in der Stadt und im Idealfall auf dem Land ist. Momentan hat Wanda keinen festen Zweithund um sich, Idealerweise wäre in ihrem neuen Zuhause bereits ein souveräner Hund, der ihr durchs Leben helfen würde. Wenn Wanda mit anderen Hunden zusammen ist, ist sie sehr viel gelöster und orientiert sich viel an diesen. Sie bekommt dadurch viel mehr Selbstbewusstsein und traut sich deutlich mehr (zum Beispiel begrüßt sie einen schwanzwedelnd mit dem anderen Hund). Denn Wanda ist eigentlich sehr neugierig. Mit einem Zweithund macht sie aber vieles mit. (sogar beispielsweise ruhige Restaurant-Besuche)

Wanda orientiert sich aber auch stark an ihren Bezugspersonen und versichert sich ständig mit Blicken zurück. Über diesen Blick kann man ihr auch draußen viel Halt geben. 

In Angstzuständen ist Wanda  nicht immer zu erreichen. Aber sie ist super gelehrig und hört sehr gut auf Kommandos. Das ist besonders hilfreich, wenn man vorausschauend spazieren geht und bei möglichen Stressoren, wie oben beschrieben bei einem Fahrrad z.B. kann man sie in Sitz bringen oder ihr das Kommando „Fuß“ geben. Dadurch kann man Wanda andere Handlungsoptionen als die Flucht aufzeigen.

Ein weiterer großer Fortschritt den Wanda gemacht hat ist, dass sie Berührungen von Menschen die sie kennt sehr genießen kann und gar nicht genug davon haben kann, sobald man aufhört fordert einen durch auf den Rücken drehen und Bein heben oder abschlecken dazu auf weiter zu machen.
Sie sucht auch die Nähe zu ihren Menschen, sobald man den Raum wechselt und Fernsehen schauen geht kommt sie angerannt und will aufs Sofa, egal wie viel Platz noch vorhanden ist.

Wanda hat noch viel zu lernen und will auch noch viel lernen. Geduld ist Voraussetzungen, wenn man sich auf Wanda einlässt. Aber sie belohnt einem. Wanda braucht  eine ruhige und verständnisvollen Umgebung, damit sie sich weiterentwickeln kann und hoffentlich dann irgendwann einmal ein ganz normales Hundeleben leben kann.  

Interessenten melden sich bitte bei Frau Buchheit katharina.buchheit@gmx.de

Dalton

Dalton ist ein aufgeweckter Hund, der sich mit anderen Hunden gut verträgt. Er ist sehr anhänglich, bei fremden Menschen jedoch oft unsicher. Er wurde mit 2 Jahren aus dem Tierheim geholt und verbringt nun seine Zeit bei einem Rentnerehepaar, welches sich aufgrund Krankheit nicht mehr so um ihn kümmern kann, wie er es verdient hätte. Es wäre schön, wenn sich Dalton und das neue Frauchen/ Herrchen die Zeit nehmen könnten, sich bei einigen Treffen näher kennen zu lernen.

Geboren: 16.10.2008                          Geschlecht: männl./ kastriert

Rasse: mischling                                  Schulterhöhe: 40 cm

Hundeverträglich: ja                           Anfängerhund: nein

Stubenrein: ja                            Alleine bleiben:nein                                              Telefon: 01715685774   Mail: caro.renkert@t-online.de

Sunny - Sensible und einzigartige Hündin, die ihre Menschen sucht!

•Geboren: 2/2014

•Geschlecht: weiblich
•Rasse: port. HSH Mix
•Schulterhöhe: 65cm
•Bekannte Krankheiten: keine
•Hundeverträglichkeit: nach Sympathie
•Katzenverträglichkeit: ja, auch Hühner, Enten, Ziegen, Pferde, Kleintiere etc. kein Problem
•Anfängerhund: nein
•Kinder: größere Kinder (ab Jugendalter, mit Hundeerfahrung)
•Zweithundgeeignet: zu souveränen Hündinnen und Rüden
•Alleine bleiben: ja, problemlos
•Stubenrein: ja

Sie kam im Oktober 2014 nach Deutschland. Sie litt (leidet) unter dem sogenannten Deprivationssyndrom, was bedeutet, dass sie in einer reizarmen Umgebung aufwuchs, was dazu führte, dass sie ängstlich bis panisch auf neue Eindrücke reagierte. Das ist inzwischen sehr viel besser, wenn man ihr Sicherheit vermittelt.
Seit ihrer Zeit in Deutschland hat sie jedoch sehr viel dazu gelernt und ist ein mir gegenüber sehr aufgeschlossener und anschmiegsamer Hund.  
Sunny kann auf keinen Fall in einen Haushalt mit Kindern unter 12 Jahren ziehen. Insgesamt halte ich solch einen Haushalt (aus hiesiger Erfahrung) auch für sie für eher zu umtriebig.
Sunny reagiert auf fremde Menschen unterschiedlich, zeigt jedoch eher eine starke Zurückhaltung . Sie mag auch fremde Hunde, die in ihren "Komfortbereich" eindringen nur schwer dulden, zeigt  Ressourcenverhalten lässt sich jedoch umlenken. Mit souveräner Gelassenheit kann man ihr doch vermittlen, dass sie sich entspannen kann und man als „Kapitän“ dies ohne Probleme regelt.
Am Gartenzaun zeigt sie stärkeres Ressourcenverhalten, so denn nötig, lässt sich aber auch da gut umlenken.
Sunny ist extrem feinfühlig und nimmt jede noch so kleine Stimmung wahr. Sie braucht keinen "Hundeführer". Sie braucht einen souveränen und zuverlässigen Begleiter, der ihr zeigt, dass sie ihm vertrauensvoll folgen kann. Dann wird sie für diesen Menschen alles tun.
Sunny braucht einen souveränen Kapitän, dessen Entscheidungen sie vertrauen kann. Trotzdem wird sie immer auch ihre eigenen Aspekte prüfen und dieses sollte man ihr zugestehen, sie ist eben ein HSH und kein DSH. Sie ist kein Hund mit dem sogenannten "will to please" nichts desto trotz ist sie durchaus bereit mitzuarbeiten und sich an Regeln zu halten.
Sunny besucht regelmäßig das Hundetraining und ihre Ausbildung wird von uns sehr ernst genommen. Sie geht inzwischen sehr gut an der Leine. Kann Sitz und komm, sie kennt einige weitere wichtige Signale.
Sunny ist eine feinsinnige und sehr zurückhaltende Persönlichkeit, die zwar gerne mal gestreichelt wird, aber nicht intensivt schmusen. Mit anderen Hunden auch mal sehr lebendig und ausgelassen spielen kann und kuscheln.
Sunny frisst völlig problemlos jedes angebotene hochwertige Futter. Sie bevorzugt jedoch, wie alle unsere Hunde, die Rohfleischfütterung (BARF). Trockenfutter wird gefressen.  Sie ist im Haus eine ruhige und sehr angenehme Genossin. Sie liegt sehr gerne auch mal ruhig irgendwo in einem anderen Raum und muss nicht ständig dabei sein. Sie kann stundenweise ohne Probleme alleine bleiben.
Für Sunny suchen wir einen Menschen, der bereit ist, ihre Eigenarten zu respektieren, der bereit ist, sich auf sie einzulassen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Sie wird sicher über kurz oder lang eine perfekte Begleiterin für einen netten, liebevollen und souveränen Menschen.
Menschen mit "Führeranspruch" die gar denken, dass auch "knuffen, schubsen oder rempeln" durchaus mal "angebracht" sind, sollten sich auf keinen Fall für sie melden. Sie wird dies nur als Vertrauensbruch sehen und wäre sicher nicht bereit, an solch einen Menschen ihr Herz zu verschenken. Wer auch immer sie als Begleitung haben möchte, muss sich dieses Vertrauen erarbeiten, es sich verdienen und wird von ihr schnell durchschaut werden.
Sie ist kein Hund für "Unterordnung". Sie wird kein Hund für die Stadt, für den "Biergarten" und für Familienfeste. Sie zieht eine ruhige Umgebung vor.
Sunny ist eine sensible und einzigartig schöne Hündin, die ihre Menschen sucht!

Weitere Infos bei Frau Asal, Tel: 0172-7586984

 

Seker

  • Geboren: Anfang 2014
  • Geschlecht: weiblich
  • Rasse: Rottweiler
  • Schulterhöhe: ca. 55 cm
  • Bekannte Krankheiten: Leishmaniose
  • Katzenverträglichkeit: ja
  • Anfängerhund: mit Unterstützung einer Hundeschule
  • Kinder: ja, etwas größere Kinder
  • Zweithundgeeignet: ja
  • Alleine bleiben: ja
  • Stubenrein: ja
  • Sonstiges:

 

 

Hallo!

Ich bin Seker, ca. 1 1/2 Jahre alt und eine unkastrierte Rottweilerhündin, wie sie im Buche steht. Vor einem halben Jahr bin ich nach Deutschland gekommen. Davor wurde ich halbtot im Ausland ausgesetzt und verdanke einem Team aus engagierten Tierschützern mein Leben. Vielleicht hast du meine Geschichte auch auf Facebook verfolgt. Ich bin quasi eine kleine Prominenz! Jetzt lebe ich bei Thomas und Petra Bierer von Toms‘ Hundewelt in 79359 Riegel am Kaiserstuhl.

Ich liebe das Leben. Aber sowas von! Ich liebe es zu Spielen. Mit Menschen, mit anderen Hunden. Dabei ist es mir total egal, ob kastriert, intakt, Bub oder Mädle. Ich bin neugierig, gebe Gas, laufe ordentlich an der Leine, begrüße jeden offen und freundlich und meine Pflegefamilie, bei der ich mit unterschiedlichsten Hunden zusammen lebe, behauptet ich hätte Hummeln im Hintern. Ich bin unternehmungslustig, lerne gerne und bin gut darin mitzuteilen auf was ich Lust habe. Ich bin eine Ulknudel und am Liebsten blödel ich mit all den Menschen, die mich hier besuchen rum. Oder jage meine Kangalfreundin Elif um Stühle und Tische. Essen ist eine große Leidenschaft von mir und ich kann es jeden Tag aufs Neue kaum fassen, dass der ganze Napf voll jedes Mal für mich alleine ist. Ab und an hege ich daran doch Zweifel und dann kann es sein, dass ich etwas neidisch den ein oder anderen Hund beäuge. Gegenüber anderen Hunden passe ich auf mein Essen schon auf. Aber ist doch klar, oder? Schließlich hatte ich lange Zeit gar kein Futter. Das ist aber laut meinen Menschen hier alles easy händelbar!

Ich bin ein Leishmaniosehund. Leishmaniose ist eine parasitäre Infektionserkrankung, die sowohl beim Tier als auch beim Mensch vorkommen kann. Überträger ist die fiese Sandmücke. Leishmaniose ist bekannt für ihr schubweises Auftreten von Symptomen. Stress sorgt dafür, dass diese Schübe öfters oder überhaupt passieren.

Das bedeutet, dass es cool wäre, wenn ich ein Zuhause finden würde, wo möglichst wenig Stress (sowohl positiver als auch negativer) herrscht. Eigentlich würde ich gerne hier bleiben, aber wenn es den einen Platz gäbe, wo weniger „Alltagsverkehr“ als in unserer Hundeschule wäre, dann bin ich auch gewillt umzuziehen.

Hey Leute, ohne zu übertreiben: Ich bin echt ein Hauptgewinn! Ruft mal meine Pflegeeltern unter 0175 / 1853675 oder 07642 / 9286795 an und fragt selbst!

 

Ich freue mich auf euch & hoffe bis bald

Eure Seker

PS: Das wird übrigens „Schekaaah“ ausgesprochen und bedeutet „Zucker“ auf Türkisch.

***************************************************************