Schriftgröße: A A A A

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft / Gassigehen

Wenn Sie unsere Arbeit und das Tierheim langfristig unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit dies im Rahmen einer Mitgliedschaft zu tun. Der Mindestbeitrag beträgt 40 € im Jahr, selbstverständlich kann der Beitrag beliebig erhöht werden.

Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt, Mitgliedsbeiträge sowie Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Bei einem Betrag unter 200 € genügt in der Regel die Kopie des Kontoauszuges, sollten Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, vermerken Sie dies bitte mit Ihrer Adresse im Verwendungszweck.

Um mit unseren Hunden während der Öffnungszeiten spazieren zu gehen, müssten Sie eine Mitgliedschaft aus versicherungstechnischen Gründen abschließen. Bedenken Sie, dass Sie nicht immer mit dem gleichen Hund Gassi gehen können, da bei uns ein ständiges Kommen und Gehen ist...

Außerdem müssen Sie vorher an einem kurzen Einführungsseminar teilnehmen, bei dem Sie alles wichtige erfahren. Dieses findet alle 3 Wochen samstags um 14 Uhr im Tierheim statt und dauert ca. 20 Minuten.

Termine 2017: 9. September, 30. September, 21. Oktober, 11. November, 2. Dezember, 23. Dezember.

Spenden

Spenden können Sie natürlich auch jederzeit ohne eine Mitgliedschaft abzuschließen - wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, vermerken Sie dies bitte kurz im Verwendungszweck.

Herzlichen Dank!

Ehrenamtliche Hilfe

Ehrenamtliche Helfer in der Tierpflege benötigen wir immer vormittags, hauptsächlich an den Wochenenden zwischen 7 und 11 Uhr. Unter der Woche beginnen die Pfleger ab 8 Uhr mit ihren Arbeiten.

Für viele ist es logisch - wir müssen es aber immer wieder sagen: stellen Sie sich die Arbeit im Tierheim bitte nicht allzu "romantisch" vor, sie besteht in der Hauptsache aus putzen, Katzentoiletten sauber machen, etc.

Da bei uns sehr viele Vorschriften, vor allen Dingen bzgl. Sicherheit und Hygiene einzuhalten und unsere Arbeiten sehr, sehr vielfältig sind, müssen wir allerdings von Anfang an sagen, dass eine Mithilfe nur möglich ist, wenn diese für einen längeren Zeitraum getätigt werden soll. Auch unseren Tieren gegenüber müssen wir eine gewisse Kontinuität in die Arbeitsabläufe bringen, weshalb ein ständiger Helferwechsel nicht gut wäre.

Verstehen Sie diese Vorgaben bitte nicht falsch, aber wir erhalten tagtäglich viele Anfragen in diese Richtung, aber da sich die meisten etwas anderes darunter vorstellen, bedeutet dies für unsere Pfleger ein enormer Mehraufwand, wenn jeder "einfach nur mal gucken will".

Sollten Sie ernsthaft daran Interesse haben, im Tierheim mitzuarbeiten, können wir gerne einen Morgen (unter der Woche um 8 Uhr) vereinbaren, an dem Sie mitarbeiten und "reinschnuppern" können. Aus versicherungstechnischen Gründen ist dies erst ab 18 Jahren möglich.